25. Todestag von Rio Reiser

Zu seinem 25. Todestag erinnern wir an Rio Reiser.

„Noch immer hören wir seine Musik, und noch immer hat er uns was zu sagen – angesichts der Zustände im Land würde er sicher auch heute laut und vernehmbar sein. Er wäre an unserer Seite gegen Nazis, gegen Dummheit, Ausgrenzung, Verrohung und Ignoranz. Und er würde unverdrossen weiter seine Liebeslieder singen. Für dich. Für uns.“

Zitat von Dr. Klaus Lederer, Bürgermeister des Landes Berlin

Zu Ehren von Rio Reiser und zur Unterstützung von deutschsprachigen Künstler*innen wurde nach Rios Tod der Rio Reiser Songpreis ins Leben gerufen. Er wird am 21. August 2021 vergeben. Hier findet ihr mehr zur Geschichte des Preises, aufgeschrieben von Rios Bruder Peter Möbius: Die Geschichte des Preises

Zum Artikel über die Finalist*innen

Wir fördern deutschsprachige Musiker*innen mit dem Songpreis, der mit 5000€ dotiert ist. Die drei Finalist*innen treten auf und nach der Preisverleihung feiern wir das Rio Reiser Fest mit @SELIGmusik. Der Preis wird traditionell am Wochenende von Rios Todestag vergeben.

Rio Reiser Gedenkveranstaltung

Zum 25. Todestag von Rio Reiser findet am 22.08. um 14.00 auf dem Alten Sankt-Matthäus Kirchhof eine Gedenkveranstaltung statt. Vor einem Vierteljahrhundert verstarb RIO REISER.

Am 22. August um 14.00 Uhr

findet auf dem
Alten Sankt-Matthäus Kirchhof
Großgörschenstraße 12 – 14, 10829 Berlin
eine Gedenkveranstaltung statt.

Es spielt die Band
Ton Steine Scherben & Gymmick

es singt
Johanna Zeul

Es liest
Laura Tonke

Bitte vorher per E-Mail anmelden:
vonboxberg@zwoelf-apostel-berlin.de
Eintritt frei

Aktuelles dazu hier: https://rioreiser.de/newsdetail?id=27

Die drei Finalist*innen des Rio Reiser Songpreis 2021 stehen fest

Die Jury, bestehend aus Jan Delay, Balbina, Katja Lucker, Juli, Stefan Jürgens, DIE NOWAK, Kai Sichtermann und Funky K. Götzner hat entschieden, wer von der Shortlist es ins Finale 2021 geschafft hat!

Im Jahr 2021 sind folgende Künstler*innen im Finale des Rio Reiser Songpreis 2021. Herzlichen Glückwunsch!


BUNGALOW GANG
mit „Zuviel ist zuviel“

Hier zum Artikel


FLORIAN PAUL UND DIE KAPELLE DER LETZTEN HOFFNUNG mit „Manchmal fürcht‘ ich mich“

Hier zum Artikel


ROSA HOELGER
mit „Nichts dafür nichts dagegen“

Hier zum Artikel


Die drei Acts treten am 21. August live beim Rio Reiser Songpreis 2021 auf und performen den Song, er sie ins Finale gebracht hat. Der erste Platz wird vor Ort bekannt gegeben. Im Anschluss feiern wir den Rio Reiser Songpreis live mit Jan Plewka und SELIG.

Tickets für den Songpreis am 21. August 2021 in Unna kann man hier auf der Seite der Lindenbrauerei kaufen.

Auf der Shortlist 2021: Stefan Ebert mit dem Song ‚Mit Liebe gemacht‘

Der Song ‚Mit Liebe gemacht‘ von Stefan Ebert hat es auf die Shortlist des Rio Reiser Songpreis 2021 gebracht. Herzlichen Glückwunsch! Stefan hat uns ein Statement zu seiner Platzierung gesendet und hier ist es:

„Ich bin Stefan Ebert, Singer-Songwriter aus Mannheim. Ich hab meine Musik in den letzten Jahren eher unter dem Radar als „Geheimtipp“ gemacht und will das nun Stück für Stück ändern. Ich habe viele Songs, von denen die Welt erfahren soll. 
Ich hörte vom Rio Reiser Songpreis am letzten Tag der Bewerbungsfrist und hab gleich eine Demoversion eines neuen Songs eingeschickt. Die Nominierung freut mich sehr und fühlt sich an wie ein freundliches „Weiter so“. 
Wenn ich Rio Reisers Musik höre, bin ich bewegt von der poetischen Direktheit seiner Texte und möchte oft die „Faust heben“ und laut mitsingen. Das versuche ich in meinen Songs auch zu erreichen, auf meine eigene Weise. Yeah!“

TON STEINE SCHERBEN (LIVESTREAM) | 50 Jahre Ton Steine Scherben Jubiläumskonzert

50 Jahre Jubiläumskonzert von #TonSteineScherben mit Live Stream von @so36berlin

Termin ist 12.06.2021

Mit dem Kauf des Tickets unterstützt ihr die Künstler*innen und das SO36. Der Livestream wird auch ohne den Kauf eines Tickets verfügbar sein.


Livestream bei Youtube:

https://youtu.be/Gq7biMRCT4M

Livestream bei Facebook:
https://fb.me/e/26QYOHWwp

TON STEINE SCHERBEN mit Kai Sichtermann, Nikel Pallat, Jörg Schlotterer, Angie Olbrich, Funky K. Götzner, Marius del Mestre, Martin Paul

SPECIAL GUESTS: AnayanA, Gymmick, Flo Kenner, Milan Peschel, Misha Schoeneberg, Jan Schüller, Stoppok, Kidd Viciouz, Maike Rosa Vogel, Maria Simon

Eine kurze Erklärung dazu, warum wir um Spenden bitten, obwohl das Scherben-Festival vom HKF und vom Berliner Senat gefördert wird: Das Festival wurde 2019 für 2020 geplant, als Corona noch ein Fremdwort war. Auf dieser Grundlage wurde die Förderung festgelegt. Durch Covid-19 haben wir (sowohl das Scherben-Festival als auch das SO36) nun zum einen viele zusätzliche Kosten (z.B. für die Live-Übertragung im Internet und die Hygienekonzepte), und zum anderen all die Kosten, die ohnehin anfallen. Gleichzeitig darf aber (wenn überhaupt) nur ein Bruchteil der Besucher*innen kommen. Somit haben wir ein unheimliches Defizit, finden es aber trotz und gerade wegen der dunklen Zeiten wichtig, ein bisschen Licht in die Nacht zu bringen und jede Spende hilft uns und dem SO36 dabei, weiter zu machen – jetzt und nach der Krise.

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Nachholtermin für das Konzert im SO36 vom 13.09.2020 am 8.01.2022. Tickets bleiben für den Nachholtermin gültig.

www.scherben.net
www.50-jahre-tonsteinescherben.de

Auf der Shortlist 2021: Dr Umwuchts Tanzpalast mit dem Song ‚Blumenwurst‘

Der Song ‚Blumenwurst‘ von Dr Umwuchts Tanzpalast hat es auf die Shortlist des Rio Reiser Songpreis 2021 gebracht. Herzlichen Glückwunsch! Die Band hat uns ein Statement zu ihrer Platzierung gesendet und hier ist es:

„Wir sind eigentlich überhaupt keine Wettbewerbsband. Der Rio Reiser Songpreis war für uns aber doch Anlass: deutschsprachige Lyrik, ein gutes Stück politisch, ein wenig Augenzwinkern – und wir freuen uns, dass wir mit einigen anderen Acts, die auch im Rennen sind, bereits connected sind! Wir produzieren gerade unser zweites Album, freuen uns unheimlich auf einen irgendwie machbaren Festivalsommer (oder zumindest Herbst…) und wollen mit dem weiter machen, was wir können: Als Freunde mit unserer Musik Menschen glücklich machen. Rio Reiser, die Scherben – der Soundtrack zu den ersten eigenen Autofahrten übers Land. Im Sommer. Und: Rio hat für die deutsche Sprache die Verknüpfung von Politik und Musik erst auf den Weg gebracht. Ohne ihn hätte es deutschsprachigen Punk vielleicht nie gegeben. Wie würde wohl die deutsche Musiklandschaft ohne ihn aussehen? Wie hätte wohl unsere Jugend ausgesehen? Wie würde auch unsere Musik klingen?“

Auf der Shortlist 2021: Martin Goldenbaum mit dem Song ‚Ein Zeichen‘

Der Song ‚Ein Zeichen‘ von Martin Goldenbaum hat es auf die Shortlist des Rio Reiser Songpreis 2021 gebracht. Herzlichen Glückwunsch! Er hat uns ein Statement zu seiner Platzierung gesendet:

„Wenn ich das Gefühl habe, dass sich jemand Leib und Seele aus dem Hals schreit, weil er so sehr für eine Sache brennt (z.B. „Der Traum ist aus“) und dieser einen kurzen Moment später, trotz Weisheit, zerbrechlich wie ein Kind „Halt dich an deiner Liebe fest“ singt, dann ist das die emotionale Intensität und Leidenschaft, von der ich mich gerne packen und mitnehmen lasse. So, wie bei Rio Reiser. Zudem strahlen viele seiner Songs weiterhin mit Relevanz (z.B. „Mein Name ist Mensch“).

Es gibt mittlerweile viele gute deutschsprachige Liedermacher. Unter anderem, weil es Rio Reiser gab.“

Mehr zu Martin findet ihr hier: https://www.martingoldenbaum.de/

Auf der Shortlist 2021: Kicker Dibs mit dem Song ‚Vagabund‘

Der Song ‚Vagabund‘ der Kicker Dibs hat es auf die Shortlist des Rio Reiser Songpreis 2021 geschafft. Herzlichen Glückwunsch! Die drei haben uns ein süßes Statement zu ihrer Platzierung gesendet und hier ist es:

„Rio Reiser ist für uns mehr als nur gute Musik. Rio hat die deutschsprachige Musikszene nachhaltig gefärbt und schwebt in ganz vielen unserer Texte herum. Als wir das erste Mal beim Rio Reiser Preis gespielt haben, haben wir uns direkt in Unna und das Team verliebt. Wenn unsere Lieder ein paar Menschen ansatzweise so berühren würden, wie Rio und Scherben Songs uns, dann hätten wir schon wahnsinnig viel erreicht…“

Lenny (Drums und Backing), Niki Nubel (Gesang und Gitarre) und Tingel (Bass und Backing) erzählen vom gebrochenen Herzen, vom wütenden Loslaufen und vom unbändigen Wunsch, sich in der Welt zu verlieren. “Vagabund” ist Indiepop á la Milliarden und Wanda, voller melancholisch-mürrischer Lieder, wie sie Rio Reiser hätte schreiben können, mit Melodien, groß wie die von den Foo Fighters und Biffy Clyro. Nach der EP “Sonnemondstern” mit “Sterne und Häuser”, der Titelsong des Kino- und Netflix-Erfolgs “Tigermilch” war, Konzerten landauf und landab auf Festivals, mit eigenen Touren und als Support bei SIND und Engst, erschien die Single “Internet Kaputt” bereits 2019, kurz danach “Jacky”. Vor allem aber “Draußen regnet’s” und “Ohne Dich” sind Singles,die eine Band zeigen, die große Gefühle, glitzernde Akkorde und treibende Indie-Grooves vereint wie keine zweite.

Mehr zu den Kicker Dibs:

Zum Video zu „Draußen regnet’s“:

Drucken

Auf der Shortlist 2021: The Razzzones mit dem Song ‚COUNTDOWN‘

Der Song ‚COUNTDOWN‘ von The Razzzones hat es auf die Shortlist des Rio Reiser Songpreis 2021 gebracht. Herzlichen Glückwunsch! Die Jungs haben uns ein Statement zu ihrer Platzierung gesendet und hier ist es:

„Uns liegen Themen wie Umweltschutz, Gleichberechtigung oder Selbstbestimmung am Herzen und wir supporten solche Formate, ob auf einer Demo oder in Form eines Song Contests immer gerne.

Rio Reiser und Ton Steine Scherben kennen wir alle. Es ist die Musik, die (einige) unserer Eltern geliebt haben und mit der wir (teilweise) aufgewachsen sind. Rio Reiser hat Songs geschrieben, die eine Aussage haben; die sich mit Themen beschäftigen, die auch unsere Generation bewegen und sehr viele entsprachen dem Lebensgefühl vieler Menschen seiner Zeit. Dass der Contest, Songs mit Message supportet, finden wir toll. Musik hat die Kraft Menschen auf einer anderen Ebene zu erreichen und Botschaften zu übermitteln. Ganz nebenbei erhoffen wir uns durch die Teilnahme am Song Contest neue Zuhörer und im besten Fall Konzertbesucher.

Ganz praktisch stehen bei uns ein neues Album, neue Single Releases und eine damit verbundene Konzertshow an. Corona gab uns die Möglichkeit, uns mehr in kreative Schaffensprozesse zu vertiefen. Mit unseren Shows und Songs zeigen wir Menschen auch außerhalb der Hip Hop Community, was mit der Kunst des Beatboxens alles möglich ist und dass das Instrument „Beatbox“ längst aus seinen Kinderschuhen heraus zu einer vollwertigen Spielart der Musik gewachsen ist. Wir machen Songs, komplette Musiktheaterstücke und vieles mehr… alles natürlich vertont und live begleitet nur mit dem Mund…

Rio Reiser und die Scherben waren (damals) eine große Inspiration für viele auf sie folgende deutschsprachige Musiker und Bands. Rio Reiser hat gezeigt, dass man wirklich coole Musik mit guten deutschen Texten machen kann. Ohne diese Inspiration, im Grunde diese Pionierleistung und dem damit verbundenen Einfluss hätte sich die Musik im deutschsprachigen Raum wahrscheinlich sehr viel anders entwickelt.. Unsere Eltern hörten seine Musik und noch heute hören wir (ab und zu) Lieder von Rio Reiser oder den Scherben. Wir alle sind Berliner und Rio Reiser ist für uns auch ein Stück Verkörperung des „wilden, utopischen Biotops Kreuzberg“ vor der Wende. All der Charme und die mit dieser Zeit verbundenen Energien und Ereignisse prägen unsere Stadt bis heute. So auch die Songs aus Rio Reisers Feder.“

Auf der Shortlist 2021: Marie Diot mit dem Song ‚Alles ändert nichts‘

Der Song ‚Alles ändert nichts‘ von Marie Diot hat es auf die Shortlist des Rio Reiser Songpreis 2021 geschafft. Herzlichen Glückwunsch! Marie hat uns ein schönes Statement zu ihrer Platzierung gesendet und hier ist es:

„Als ich erfahren habe, dass es den Rio Reiser Songpreis gibt, wollte ich mich sofort bewerben, denn Rios Songs bedeuten mir echt viel und haben mich in meinem eigenen Schreiben geprägt. Besonders bewundere ich, dass er den Mut hatte, sich auch kaputt, verletzlich und traurig zu zeigen. Und die Hits sind halt ebenfalls einfach wahnsinnig super. Ich mache irgendwie Musik, die nirgendwo so richtig reinpasst. Das macht mir nichts aus und ich würde es nie anders machen, aber es hat Nachteile, was Reichweite und „Vermarktungsfähigkeit“ oder so betrifft. Meine Songs sind zu poppig für Liedermacher, aber zu textlastig für Pop. Ich hoffe, hier macht das nichts und ist womöglich gerade schön. 🙂 Letztes Jahr habe ich trotz Lockdown im November mein neues Album „Apfel im Strudel der ewigen Liebe“ veröffentlicht. Ich bin sehr glücklich damit und hätte gerne, dass es noch viel mehr Menschen erreicht.“

Mehr über Marie erfahrt Ihr hier:

https://www.mariediot.com/presse